Osterbrief

Osterbriefe sind älteste kirchliche Tradition. Schon in den ersten Jahrhunderten sind sie belegt. Die Geistlichen der Region wandten sich so auf besondere Weise an die Gläubigen eines Bezirkes und wiesen auf das Fundament des Glaubens hin: Jesu Auferstehung von den Toten. Alles andere ist nachrangig und verliert seine Macht. Die Briefe wurden dann in den Gottesdiensten zur Osterzeit verlesen.

Versammlungen zum Osterfest sind derzeit nicht möglich. Deshalb wenden wir uns auf diese Weise an die Geschwister in unseren Gemeinden, grüßen Sie und wünschen gesegnete Ostern!

Pfarrerin Kathrin Bickhardt-Schulz, Pfarrer Frank Bohne und Vikarin Daniela Scheuer

 

Hier finden Sie den kompletten Markkleeberger Osterbrief.

Hier finden Sie den Osterbrief des Landesbischofs Tobias Bilz.

Allmächtiger und barmherziger Gott,

die Maßnahmen wegen des Corona-Virus' beeinträchtigen das öffentliche Leben in einer Weise, die wir vorher nicht kannten. Das macht uns den Ernst der Lage deutlich. Wir spüren, dass wir unser Leben nicht selbst in der Hand haben. Darum vertrauen wir uns dir an. Wir bringen dir unsere Angst und Sorge, aber auch unsere Bitten.
Wir bitten dich für jene, die in diesen Tagen wichtige Entscheidungen über Maßnahmen gegen das Virus treffen müssen: Schenke ihnen Weisheit und Mut, das Richtige zu tun.
Wir bitten dich für alle Menschen, die sich um die medizinische Versorgung kümmern: Segne und begleite sie in ihrem Dienst.
Wir bitten dich für alte und kranke Menschen, für die ein besonderes Risiko besteht. Wir bitten auch für Menschen in Ländern, in denen die medizinische Versorgung schlechter ist als bei uns. Hilf, dass es gelingt das Virus einzudämmen und bald Heilungsmöglichkeiten zu finden.
Wir wollen in unserer großen Sorge angesichts der Corona-Erkrankungen aber auch für alle beten, die von anderen Nöten und Gefährdungen betroffen sind: Wir beten um eine gute Lösung des Flüchtlings-dramas an der griechisch-türkischen Grenze und weltweit; wir beten für die Menschen in Syrien und anderen Krisen- und Konfliktherden der Welt; wir beten für alle, um deren Not wir gar nicht wissen.

AMEN.

(Zum Ausdrucken)