Förderverein Kirchenmusik

Seit 1998 gibt es unseren Förderverein Kirchenmusik Auenkirche e.V.

Initiiert wurde die Vereinsgründung von Chormitgliedern der Auenkirchgemeinde, da infolge von Sparmaßnahmen in der Landeskirche Sachsens die Kirchenmusik in der Auenkirche Markkleeberg-Ost in gewohnter Quantität und Qualität nicht weitergeführt werden konnte. Der Förderverein will nicht nur die Kantorei-Arbeit, die Beschäftigung der Kinder und Jugendlichen mit der Musik, sondern auch und vor allem die Durchführung der Abendmusiken der Auenkirchgemeinde unterstützen bzw. ermöglichen. Die Auenkirche ist ein kleiner Raum und für die "kleine" Form des kammermusikalischen Musizierens bestens geeignet; den Zuhörer erwartet eine fast familiäre Atmosphäre.

Seit Oktober 1999 erklingt in der Auenkirche eine historische Kreutzbach-Orgel von 1841, die aus Elstertrebnitz umgesetzt wurde. Diese Orgel erfüllt mit ihrer knappen, aber sehr gut gewählten Disposition unseren kleinen Kirchenraum optimal und bietet für Gottesdienst und Konzert neue Möglichkeiten.

Zweck des Fördervereins Kirchenmusik Auenkirche e.V. ist die ideelle und finanzielle Unterstützung der kirchenmusikalischen Arbeit und somit die Aufrechterhaltung des bisherigen Niveaus der Kirchenmusik der Auenkirchgemeinde Markkleeberg-Ost, insbesondere die Pflege alter und neuer kirchlicher Chor- und Orgelmusik. Ein weiteres Anliegen des Fördervereins ist die musikalische Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Der Verein besteht aus Mitgliedern, die ein Interesse an eigener kirchenmusikalischer Betätigung haben und auch aus Eltern, denen an einer (kirchen)musikalischen Erziehung ihrer Kinder gelegen ist. Weiterhin kann auch derjenige Mitglied des Vereins werden, der an der Pflege der Kirchenmusik Interesse hat und damit auch öffentliche kirchenmusikalische Aufführungen unterstützen möchte.

Dem Vorstand des Vereins gehören an:

Frau Sylke Hönig (Vorsitzende)

Frau Manuela Panse (stv. Vorsitzende)


Frau Ilona Gärtner (Schatzmeister)